Meine neue Webseite

Hier kommst du direkt zu meiner neuen Webseite:
https://www.zuckersuess-janasbackstube.ch/

Liebe Grüsse
Jana

Werbeanzeigen

Schokoladentorte

Diese Schokotorte ist für alle, die Schokolade so sehr lieben wie ich ♥
Es ist ein Biskuitboden mit Schokoladenfüllung.

Biskuitboden: 26cm Springform
6 Eier
200 g Zucker
160 g Mehl
40g Speisestärke
Vanilleschote

Zubereitung:
Die Eier werden schrittweise aufgeschlagen. Ei in die Schüssel geben und in der Maschine ca eine Minute schlagen lassen, erst dann kommt das nächste dran. Danach kommt die Vanilleschote und der Zucker dazu. Insgesamt wird die Masse ca 10 Minuten geschlagen.
Schließlich werden die trockene Zutaten nur kurz untergehoben.
Der Kuchen wird bei 180° Umluft für ca. 40-45 min gebacken.
Stäbchenprobe nicht vergessen, jeder Ofen ist anders.
Ist der Biskuit komplett ausgekühlt, kann er geschnitten werden.

Schokoladenfüllung:
150 g Zartbitterschokolade
100 g Butter
2 Stück Eigelb
35 g Zucker
250 g Sahne

Zubereitung:
Die Schokolade schmelzen lassen. Danach die Butter verflüssigen.
Anschliessend Eigelb gut verquirlen. Dann die Sahne leicht steif schlagen.
Schokolade und flüssige Butter zusammen mischen. Eigelb und Zucker dazugeben.
Alles gut vermischen und anschliessend 1/2 der nicht zu stark geschlagene Sahne mit einem Schwingbesen unterrühren. Zum Schluss die restliche Sahne vorsichtig unter die Schokomasse heben.

20180301_213147 (2)


Fussballtorte

Ich dürfte wieder mal eine Wünschtorte backen. Diesmal ist das eine Fussballtorte zur Firmung.
Das Rezept findet ihr hier, da ich den Teig schon mal gebacken habe. Nur die Menge ist doppelt so viel.
Hier ist das Ergebnis:

IMG_20170529_193249_461 (2)

Die Torte habe ich mit weisser Ganache bestrichen und mit dem Fondant überzogen. Zuerst ganz in Weiss und nachher das Muster für den Ball. Das Fusballfeld natürlich in Grün 🙂

 

Geburtstagstorte mit frischen Früchten

Die Torten ohne Fondant backe ich sehr gerne. Diese ist mit frischen Früchten und schmeckt super lecker. Ihr musst sie einfach ausprobieren 🙂
Ich habe die Torte zum Geburtstag gemacht, aber sie ist immer und zu jeder Gelegenheit verwendbar.

IMG_3130

Zutaten:
6 Eier
120 g Zucker
220 g Mehl
1/2 Packung Backpulver
1 EL Kokosöl
Prise Salz

Zubereitung:
Die Eier trennen und das Eiweiß schaumig aufschlagen, anschliessend Zucker langsam einrieseln lassen und alles steif schlagen. Die Eigelbe mit dem Öl und Salz aufschlagen.
Die Eigelbmasse unter die Eiweiße heben, langsam und mit ganz viel Liebe.
Jetzt wird noch die gesiebte Mehlmischung in drei Portionen untergehoben, auch hier wird langsam gearbeitet.
Der Teig kommt in eine Springform (24 cm) und wird bei 155 °C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene 45 Minuten gebacken.
Stäbchenprobe nicht vergessen.
Den Boden zweimal, für drei Böden, durchschneiden.

Vanille-Füllung:
500 g Mascarpone
200 g Quark
100 ml Sahne
100 g Puderzucker
Vanilleschote

ca 300 g Früchte
2 EL Wasser
1 EL Zucker

Zubereitung:
Mascarpone, Quark, Sahne, Puderzucker und Vanilleschotte glatt rühren. Die Füllung kühl stellen.

Erdbeerzucker wird aus Erdbeeren und Zucker gemacht. Die Erdbeeren pürieren und mit dem Zucker vermischen.
Jetzt können wir die Torte fertig stellen.
Boden jeweils mit dem Erdbeerzucker befeuchten, die Füllung streichen und frische Früchte darauf verteilen.

IMG_3141
Lasst es euch schmecken.

 

 

Torte zur Taufe

Hallo Ihr Lieben 🙂
Es ist endlich so weit. Ich habe wieder eine Torte gebacken. Die Zeit ist so schnell vergangen und meine Kleine ist schon ein Monat alt. Ich glaube, jede Mama weiss, wie es ist, wenn man Zeit für nichts hat, nur für das Baby ♥
Und mit dem Baby ist auch die Torte verbunden. Ich habe die Torte für die Taufe gebacken. Meine erste 2 stöckige Torte.
Unten ist Schoko-Mandel-Kuchen mit Vanille-Buttercreme und oben ein heller Teig mit Himbeer-Buttercreme.

IMG_6510 (2)

Schoko-Mandel-Teig: 26 cm
6 Eier
300 g Zucker
300 ml Wasser mit Kohlensäure
400 g Mehl
200 g Mandeln
300 ml Sonnenblumenöl
50 g Kakao
1 Backpulver
1 Zitrone
1 Prise Salz
1/2 TL Vanillezucker

Heller Teig: 20 cm
4 Eier
200 g Zucker
200 ml Sonnenblumenöl
200 ml Saft
300 g Mehl
100 g Stärke
1 Backpulver
1/2 TL Vanillezucker
1 Prise Salz

Dieser Teig 2 mal backen

Vanillebuttercreme für 26 cm Torte:
660 ml Milch
130 g Zucker
60 g Stärke
4 Eigelbe
400 g Butter
1 Vanilleschote
1 Prise Salz

Himbeerbuttercreme für 20 cm Torte:
3 Eier
100 g Zucker
100 g Himbeeren
200 g Butter
1 Prise Salz

Zartbitterganache 26 cm:
500 ml Sahne
1000 g Zartbitterschokolade

Weisse Ganache 20 cm:
300 ml Sahne
900 g weisse Schokolade

Zubereitung:
Schoko-Mandel-Teig:

Eier mit Zucker, Salz und Vanilleextrakt cremig verrühren. Den Abrieb der Zitrone, die Flüssigkeit und das Öl kurz einrühren. Mehl, Backpulver und Kakao vermischen und in den Teig sieben. Mit den Mandeln mit einem Schneebesen unterheben.
Fülle den Teig in einen vorbereiteten Backring mit 26 cm Durchmesser.
Den Teig im vorgeheizten Ofen bei 170°C Ober/Unterhitze für etwa 70 Minuten backen. Die Stäbchenprobe ist sehr wichtig, da die Backzeiten unterschiedlich sein können.

Heller Teig:

Die Eier mit dem Zucker, Salz und Vanilleschote ca. 5 Minuten schaumig rühren, bis die Eiermasse ganz hell ist. Öl und Wasser zufügen und kurz bei niedriger Stufe einrühren. Die trockenen Zutaten vermischen und hinein sieben. Ganz kurz bei niedriger Stufe einrühren. Ofen auf 170°C Ober/Unterhitze vorheizen.
Den Teig in die vorbereiteten Formen (2 mal) füllen und im Ofen ca 25 Minuten backen.

Vanillebuttercreme:

Etwas Milch mit Zucker, Vanille, Salz, Stärke und den Eigelben in einem Topf verrühren, bis die Zutaten sich gut vermischt haben. Restliche Milch zufügen. Den Topf erwärmen und den Pudding ständig rühren, bis er leicht kocht. Anschliessend den Pudding umfüllen und mit Frischhaltefolie direkt über dem Pudding abdecken und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Himbeerbuttercreme:

Eier, Salz und Zucker in einer Schüssel verrühren und über das kochende Wasserbad stellen. Die Eiercreme unter ständigem Rühren erhitzen ( 85°C warm).
Anschliessend vom Wasserbad herunternehmen und in einer Küchenmaschine kalt rühren. Das kann 20 Minuten dauern.
Die Butter schaumig rühren (5 Minuten weisscremig). Die Eiercreme unter die Butter heben.
Die Himbeeren auftauen lassen und pürieren. In einem Topf so lange einkochen, bis fast keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist. Abkühlen lassen und mit Buttercreme mischen.

Ganache:

Schokolade in Stücke brechen. Sahne in einem Topf aufkochen lassen und den Topf vom Herd ziehen. Schokolade hinein geben und mit einem Schneebesen gründlich verrühren, bis sich alle Stücke aufgelöst haben.
Die Ganache anschliessend umfüllen und abgedeckt bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Fondant:

1 kg  Weiss
1 kg  Pink

IMG_6524

 

Linzertorte

Die Linzer Torte kommt aus dem Jahr 1653 und hat viele verschiedene Varianten.
Ich habe mich für eine Linzertorte mit Mandeln und Himbeermarmelade entschieden.
Die Herstellung ist nicht so kompliziert wie ich es dachte. Jedoch braucht man bisschen Zeit und Geduld für das Gitter zu machen. Mittlerweile gibt es Formen dafür, was die Arbeit erleichtert.

IMG_5810 (2)

Zutaten für 24-26cm Form:
250 g Butter
200 g Zucker
2 Eier
1/2 Zitrone, abgeriebene Schale
Prise Salz
200 g Mandeln
200 g Mehl + ca 50 g
1/4 TL Zimt
1/4 Lebkuchengewürz
Prise Nelkenpulver
Himbeerkonfitüre

Zubereitung:

Butter rühren, Zucker und Salz dazugeben und weiterrühren. Ei, Gewürze und Zitronenschale beifügen, rühren, bis die Masse heller ist. Mandeln und Mehl unter die Masse mischen.
3/4 des Teiges in der Form verteilen und glatt streichen. Konfitüre auf dem Teigboden verteilen. Rest des Teiges mit Mehl vermischen, auswallen und das Gitter herstellen/die Rände nicht vergessen/.
Backofen auf 180 Grad vorheizen und 40Minuten backen.
Wenn die Torte ausgekühlt ist, mit Puderzucker bestreuen.
Viel Spass beim Nachmachen.

IMG_2694

 

Gesundes Naschen

Hallo ihr Lieben. Heute habe ich für euch ein super schnelles Rezept und dazu noch gesund.
Palatschinken, die man hier eher unter dem Namen Eierkuchen oder Eierpfannkuchen kennt.
Diese habe ich aus Bananenteig hergestellt ohne Mehl und ohne Zucker.

IMG_2640 (2)

Die Zutaten für 4-6 Personen:
2 Bananen
2 Eier
1 EL Honig

Die Himbeerfüllung:
100 g Himbeeren
Mascarpone oder Quark
3 EL Honig

Zubereitung:

Die Eier trennen. Eiweiss mit einer Prise Salz steifschlagen.
Eigelb mit dem Honig und Bananen vermischen und Eiweiss dazu geben.
Backofen auf 180 Grad vorheizen und bei Ober-Unterhitze 20 Minuten backen.

Die Füllung:
Himbeeren mit dem Honig und Mascarpone zusammen mischen und die Palatschinke füllen. Zusammen rollen und fertig ist das Dessert.
Ganz einfach, schnell, gesund und lecker.

Lasst mich wissen, wie es euch schmeckt 🙂

Das Video findet ihr hier:

 

Sahne-Karamellbonbons selber machen

img_5638-2

Super schnelles Rezept. Ihr braucht sehr wenig Zutaten, die man im Haushalt so oder so schon hat.

Zutaten:

250 g Zucker
250 ml Sahne
60 g Milchschokolade
2 EL Wasser

Zubereitung:
Sahne und Zucker erhitzen. Sobald die Masse kocht, Hitze reduzieren und ca halbe Stunde weiterköcheln bis die Masse langsam dickflüssiger wird.

img_5599-2

Von Herd nehmen und die Schokolade mit Wasser unterrühren. Wenn das Karamell fertig ist, alles in eine ganz leicht eingefettete  Form geben und abkühlen lassen, dann in den Kühlschrank stellen. Nachdem die Bonbonmasse etwas abgekühlt ist, in kleine Stückchen schneiden oder passend zum Valentinstag Herzchen ausstechen.

Das Video findet ihr auf Youtube:

Muffins mit Schaumhut

Heute gibt es einfaches Rezept für diese Schokomuffins. Aber ihr könnt statt Schokolade alles Mögliche nehmen und die Muffins nach verschiedenen Arten machen.

img_2506-3

Zutaten:

265 g Mehl
160 g Puderzucker
250 ml Milch
100 g Butter
1 Ei
1 Vanillezucker
2 EL Kakao
2 TL Backpulver
1 TL Natron
150 g Schokolade /Drops, Würfel…/

Backzeit:
20-25 Minuten auf 200 Grad bei Ober-/Unterhitze
Diese Menge hat bei mir gereicht für 18 Muffins.

img_2469-2

Zubereitung:
Mehl und alle trockene Zutaten in einer Schüssel mischen. Die Milch, Ei und Butter dazugeben und weiter mischen. Schliesslich kommt die Schokolade dazu.
Ein Muffinblech mit Papiermuffinformen ausfüllen und die Masse in die Formen füllen. Die dürfen bis zur Hälfte oder etwas darüber mit der Masse gefüllt werden.

img_2484

Schaumhut:
3 Eiweiss
200 g Puderzucker
1/2 TL Backpulver
Prise Salz

Diese Menge hat mir allerdings nur für 10 Stück ausgereicht. Vielleicht habe ich die Muffins zu viel gefüllt oder ihr nimmt grössere Menge.

img_2493

Für die Marshmallow-Masse die Eiweiße mit Salz und Puderzucker in eine Metallschüssel geben. Diese über ein Wasserbad stellen und für ca. 10 Minuten erhitzen. Hierbei mit dem Schneebesen rühren. Danach Backpulver zufügen und weitere 10 Minuten rühren. Anschließend in der Küchenmaschine steif rühren.
Die Masse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und die Muffins damit bespritzen. Hierbei einen hohen Hut formen. Muffins im Kühlschank ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Kuvertüre vorbereiten.

Glasur in ein hohes Glas füllen und die Muffins hinein tauchen, abtropfen lassen. Erneut 30 Minuten im Kühlschrank fest werden lassen.

Viel Spass beim Nachmachen

img_5545-2

Macarons-Originalrezept mit italienischer Meringue

Die bunten Köstlichkeiten gab es bereits im Mittelalter. Es erfordert zwar ein bisschen Übung, dennoch lassen sich die Macarons auch selber machen.
Heute habe ich für euch das Original-Grundrezept.
Was brauche ich überhaupt für die Macarons?
Rührgerät oder Küchenmaschine, Sieb, Mixer oder Cutter, Backthermometer oder Zuckerthermometer, Küchenwaage, Schneebesen, Spritzbeutel, Backbleche, Backpapier, Teigschaber, Rührschüssel.

Bei Macarons ist exaktes Abwiegen ein Muss.Das Mengenverhältnis von Mandelmehl und Zucker variiert je nach Rezept. Es gilt aber die Faustregel: gleiche Menge Mandelmehl und Puderzucker.

img_5506-2

Zutaten Grundrezept:

150 g Mandeln
150 g Puderzucker
55 g Eiweiss
Lebensmittelfarbe

Zuckersirup:
55 g Eiweiss
Prise Salz
150 g Zucker
35 g Wasser

img_2354

Zubereitung:

Am Vortag die Eier trennen. Eiweiß in einer kleinen Schüssel mit Klarsichtfolie oder einem gut schließenden Deckel abdecken und bei Raumtemperatur über Nacht ruhen lassen. Direkt vor dem Verarbeiten abwiegen.

Mandeln mit wenig Puderzucker in einem Mixer ganz fein mahlen und durch ein Sieb streichen.
Mandeln mit dem restlichen Puderzucker vermischen. Das Eiweiss und die Farbe dazugeben.

Zuckersirup:
Zucker und Wasser zusammen in einem Topf bis auf 118°C erhitzen. Wenn der Zuckersirup 110°C erreicht hat, in der Küchenmaschine auf höchster Stufe das Eiweiss mit Prise Salz aufschlagen. Den 118°C heißen Sirup in das aufgeschlagene Eiweiß geben. Die Küchenmaschine auf mittlere Stufe schalten und so lange laufen lassen, bis die Meringue lauwarm ist.
Dadurch wird es besonders stabil und glänzend. Dann wird die Meringue unter den Mandelteig gehoben. So entsteht die richtige, lavaartige Konsistenz des Macarons-Teigs.

Jetzt wird der Spritzbeutel gefüllt und die Macarons auf dem Backpapier aufgespritzt.
Klopfe von unten gegen das Blech, damit die Oberfläche schön glatt wird und kleine Luftbläschen entweichen können. Die Macarons für ca halbe Stunde trocknen lassen.

Backofen auf 150 Grad vorheizen und 15 Minuten bei Ober-Unterhitze backen lassen.
Die fertig gebackene Macaronschalen aus dem Ofen holen und vollständig auskühlen lassen.

img_5498
Jetzt können die Macarons gefüllt werden.

Himbeerfüllung:
100 g Butter
100 g Himbeeren
75 g Puderzucker

Die Butter aufschlagen, Puderzucker hinzufügen und weiter rühren. Himbeerpüre dazu geben und so lange schlagen bis sich die Zutaten vermischen.

Wenn die Macarons alle gefüllt sind, kommen die über Nacht in den Kühlschrank.